„Sonntagslauf mit Unterhaltung und gutem Futter“

Glücklich im Ziel: (v.l.) Martina Reinink, Gabi und Rainer Slowy, Gerrit Brown, Maria Fronius, Ina Holtkötter, Sabine Brown und Karin Post

Der Ökullus-Lauf in Münster-Handorf feierte bei schönem kühlen Herbstwetter Premiere, und sieben Läufer sowie ein Walker des Lauftreffs Telgte waren über eine Strecke von 21 Kilometern mit von der Partie. „Es war ein Sonntagslauf mit Unterhaltung und gutem Futter“, resümierte Gerrit Brown, der noch im Sommer an einem Halbmarathon-Kurs des TV Friesen Telgte teilgenommen hat und seitdem zu den Stammläufern des Telgte Lauftreffs zählt.

Besonderes Kennzeichen der Veranstaltung, den der Verein „Wasser und Freizeit“ aus der Taufe gehoben hatte: Es geht rein um den Genuss, eine Zeitmessung findet nicht statt. Ebenso gibt es keine Urkunden. Eine Tatsache, auf die man sich einlassen muss. Ein Radfahrer und ein Läufer konnten als Team an den Start gehen und sich beim Laufen beziehungsweise Radeln abwechseln. Oder aber Läufer gingen alleine an den Start. Etwa alle drei Kilometer wartete ein Helferteam mit einer Verpflegungsstation auf die Läufer. Da es nicht auf das Tempo ankam, konnten sich die Teilnehmer Zeit lassen und alles durchprobieren. Am Ende waren Martina Reinink, Gabi und Rainer Slowy, Gerrit Brown, Maria Fronius, Ina Holtkötter, Sabine Brown und Karin Post nicht nur über das Angebot glücklich, sondern auch über die Tatsache, ein ordentliches Stück Strecke durch die Landschaft nördlich und südlich der Werse zurückgelegt zu haben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*