Lauftreff verabschiedet langjährige Vorstandsmitglieder

Wechsel im Vorstand der Laufabteilung des TV Friesen: (v.l.) Gudrun Stricker (verabschiedete Abteilungsleiterin), ihr Nachfolger Mirco Borgmann, die langjährige Lauftreffleiterin Barbara Grundmann, Vergnügungsausschuss-Mitglied Markus Berger und die neue Lauftreffleiterin Bettina Worch.

Es ist zwar ein Abschied aus dem Vorstand, nicht jedoch von der aktiven Mitgliedschaft beim Lauftreff Klatenberg des TV Friesen Telgte: Im Rahmen ihrer Abteilungsversammlung bei „Tante Lina“ dankten die Läufer Gudrun Stricker und Barbara Grundmann für ihren tatkräftigen Einsatz. Neuer Abteilungsleiter ist Mirco Borgmann, Bettina Worch unterstützt Franz-Josef Wewer fortan in der Lauftreffleitung und damit bei der Planung des jährlichen Kursangebots. Markus Berger wurde ebenso einstimmig als Mitglied des Vergnügungsausschusses in seinem Amt bestätigt.

Erste Aufgabe des neuen Abteilungsleiters war es, seiner Vorgängerin Gudrun Stricker für die geleistete Arbeit zu danken: „Eigentlich hätten wir Dir zum Abschied eine Marathon-Teilnahme schenken müssen. Dann wären die 50 voll gewesen“, sagte Borgmann mit Blick auf die absolvierten 49 Marathons der 70-jährigen Vadruperin. Stattdessen überreichte er ihr im Namen aller eine große Tafel Schokolade und einen Blumenstrauß, ebenso Barbara Grundmann. Mehrere 100-Kilometer-Läufe, die Teilnahme am legendären Two-Ocean-Marathon in Kapstadt sowie an mehreren Bergläufen in der Region gehörten zu Gudrun Strickers Lieblingswettkämpfen. „Auch als Abteilungsleiterin hast du in den vergangenen Jahren viel erreicht“, lobte Borgmann seine Vorgängerin, die versprach, ihrem Nachfolger mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und weiterhin Übungsleiterin zu sein.

Auch ohne Barbara Grundmann wäre die Abteilung nicht das gewesen, was sie heute ist – ein Zusammenschluss von Genuss- und Wettkampfläufern, die außer ihrer sportlichen Aktivität auch ein geselliges Rahmenprogramm mit Wanderungen, Radtouren und Ausflügen schätzen. Es war zur Gründung der Abteilung 1983, als plötzlich mehr Teilnehmer zu den angekündigten Kursen kamen, als Übungsleiter zur Verfügung standen. Die heute 74-jährige Grundmann, aktive Turnerin beim TV, sprang kurzfristig ein und war fortan vom Laufbazillus infiziert. „Wenn Du beim gemeinsamen Aufwärmen vor den Teilnehmern stehst, springt Deine Begeisterung sofort auf alle über. Wir sind froh, dass wir dich weiterhin als Übungsleiterin haben“, erklärte Borgmann. Grundmann freute sich, mit Bettina Worch eine gute Nachfolgerin als Lauftreffleiterin gefunden zu haben.

Zuvor hatte sich Stricker in ihrem Jahresbericht über die steigenden Teilnehmerzahlen bei den Laufkursen und beim Telgter Citylauf im September gefreut. „In diesem Jahr war es so warm, da haben wir im Klatenberg nie gefroren“, sagte sie angesichts tropischer Wetterverhältnisse im Sommer. 110 Teilnehmer hatten sich angemeldet, davon 22 für den Halbmarathon-Kurs. Beim Citylauf waren 587 Läufer in allen Disziplinen gemeldet. Besonders erfreulich war die Steigerung beim Schüler- sowie beim Fünf-Kilometer-Lauf. Vier Übungsleiter werden sich 2019 in bewährter Form weiterqualifizieren.

Johannes Bußmann, Kassierer und zugleich stellvertretender Abteilungsleiter, legte den Teilnehmern der Versammlung einen ausgeglichenen Kassenbericht vor. Kassenprüferin Anne Mailahn bescheinigte ihm eine perfekte Kassenführung. Einer Entlastung des Vorstands stand somit nichts mehr im Wege. Für das Vereinsleben zeichnet der Vergnügungsausschuss verantwortlich. Hier leisten Markus Berger und seine Partnerin Anja Overheu Teamarbeit. Für den Januar haben die beiden eine Winterwanderung für alle Mitglieder geplant. Zuvor findet jedoch der Silvesterlauf statt, ein Vergnügungslauf über fünf und zehn Kilometer durch die Emsauen, der von Jürgen Kamsties und Bernd Sieme organisiert wird.

Der neue Abteilungsleiter versprach, sich wie seine Vorgängerin Gudrun Stricker im Gesamtvorstand des TV Friesen für die Interessen der Läufer starkzumachen. „Als ich neu in Telgte war, habe ich schnell eine tolle Abteilung gefunden, in der ich mich sofort wohlgefühlt habe“, sagte der gebürtige Münsteraner. Aktuell gehören 154 Mitglieder dem Lauftreff an, weitere sollen hinzukommen. „An Bewährtem festhalten, aber gleichzeitig auch etwas Neues auszuprobieren“, gab Borgmann sein Motto aus. Inzwischen gebe es wieder mehr Telgter, die regelmäßig an Laufwettkämpfen teilnähmen. „Künftig wollen das einige wieder mit eigenen Trikot tun“, sagte er.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*