Sand und Gegenwind fordern Übungsleiter auf Langeoog

Auf der ostfriesischen Insel Langeoog am Start: (v.l.) Anja Overheu, Markus Berger, Markus Hunkemöller, Jens Hartmann und Bettina Worch.

Dass kalte Getränke und Obst als Verpflegung bei Wettkämpfen gereicht werden, ist für die Läufer des TV Friesen Telgte keine Besonderheit. Außergewöhnlich beim Osterlauf auf der ostfriesischen Insel Langeoog war da schon eher die Strecke, die den Übungsleitern einiges abverlangte – sandige Untergründe und Gegenwind inklusive.
Bei warmen 22 Grad führte die Strecke über hölzerne Wege und Dünen – insgesamt Voraussetzungen, die den Zehn-Kilometer-Lauf zu einer besonderen Herausforderung werden ließen.
Mit einer Nettozeit vom 46:07 Minuten über zehn Kilometer belegte Markus Berger den dritten Platz in seiner Altersklasse Senioren M 55. Markus Hunkemöller brauchte 49:57 Minuten und wurde siebter seiner Altersklasse MHK. Anja Overheu schaffte es in 1:01:05 Stunden ins Ziel und wurde neunte in ihrer Altersklasse W 45, dicht gefolgt von Bettina Worch mit 1:01:44 Stunden. Jens Hartmann nahm am „Hasenlauf“ über 5100 Meter teil und wurde mit 30:28 Minuten Fünfter in seiner Altersklasse M 50.
Die Läufer, erkennbar an ihren neuen, von den Stadtwerken Ostmünsterland und Edeka Haveresch gesponserten Übungsleitershirts, freuten sich, vor Ort weitere Bekanntschaften aus der näheren Umgebung geschlossen zu haben. So waren unter anderem Läufer aus dem Kreis Warendorf und Münster am Start.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*